Text und Bilder: Bernhard Kolle

Tom Veltens erste Lesung mit Bankgeflüster

Für ein interessiertes und wohl auch neugieriges Publikum mit gut 20 Zuhörern gab Tom Velten sein Schriftstellerdebüt in der Kirchengemeinde St. Ludwig. Eingeladen hatte  ihn die Initiative 55plus und die Moderatorin der Veranstaltung, Heide Wolf, ließ bei der Begrüßung durchblicken, dass man durchaus überrascht sein könne, wenn ein Asphaltverkäufer als Buchautor auftritt. Tom Velten weiß das und gibt darauf in seiner Buchreihe Bankgeflüster offen Antwort. Selbstbewusst  gewährt er Einblick in seinen Lebenslauf – aufgewachsen in geordneten Lebensverhältnissen in der DDR treibt ihn nach der Wende das Schicksal in schwerste Krisen. Irgendwann  landet er als Obdachloser auf der Straße und irgendwann gelingt ihm in Celle selbst die Wende mit einem neuen Lebensentwurf. Er  bekommt eine Wohnung, wird sesshaft und findet Halt im Verein der Straßenzeitung Asphalt. Heute gibt ihm der Zeitungsverkauf eine berechenbare Perspektive und Lebensmut. Über dieses und andere Einzelheiten aus seiner Vita berichtet Tom Velten ungeschminkt in seinen Büchern. Mutig benennt er die Dinge, wie er seinen Lebensraum wahrnimmt, Übereinstimmungen mit lebenden Personen sind dabei gewollt. Das Publikum folgte seinen Leseproben  interessiert und oft auch amüsiert. Am Ende ist dem Autor mit einem atypischen Werdegang nicht nur zusprechender Applaus, sondern auch viel Lob und Respekt gezollt worden. Die Buchreihe Bankgeflüster mit den Untertiteln „Im kalten Krieg“, „Mein letzter Wille“ und „Treffen kann es jeden, wirklich jeden“ können im Buchhandel erworben werden.   

Gemeinsam liest Velten im Wechsel mit Frau Heide Wolf Dialoggeschichten

Velten liest eine Geschichte aus "Bankgeflüster - Im Kalten Krieg". Alles lachte über die Poente am Schluss seines Textes.

"Bankgeflüster - Treffen kann es jeden, wirklich jeden" Darüber sollte man nachdenken!!!

Heide Wolf und Tom Velten beim Lesen

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

No votes so far! Be the first to rate this post.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Schreibe einen Kommentar