Fotos: Tom Velten/ Pastor Bührer // Text: Pastor Gottfried A. Bührer

 

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde St. Philippus in Hannover – Isernhagen-Süd beging die Woche der Diakonie 2019 in der ersten Septemberwoche mit einer dreiteiligen Veranstaltungsreihe. Das Motto „UNERHÖRT“ wurde in seiner Mehrdeutigkeit aufgegriffen: „unerhört“ im Sinn von ungeniert, unanständig und andererseits ungehört, nicht zur Kenntnis genommen. Unerhörte Stimmen sollten zur Sprache kommen und offene Ohren finden.

Am ersten Sonntag fand eine „Musikalische Weltreise“ als Konzert statt; über die per Musik „bereisten“ Länder gab es Informationen zu Konflikten und unerhörten Missständen.

Zu einer Autorenlesung am Mittwoch den 04.09.2019 waren eine Autorin und zwei Autoren, darunter Herr Tom Velten, eingeladen, um eigene Texte, Gedanken und Gedichte zu Gehör zu bringen. Herr Velten trug fünf Texte aus seinem Buch „Bankgeflüster – Treffen kann es jeden, wirklich jeden“ vor. Der Abend schloss ab mit dem Vaterunser in Tom Veltens Fassung.

Im Gottesdienst am 8. September wirkten zwei der drei Schriftsteller nochmals mit. Es ging darum, auf „unerhörte Geschichten“ von Gott und der Welt zu hören und sie miteinander ins Gespräch zu bringen. Dabei stellte Herr Velten unter anderem einen seiner „Tom und Hannes-Dialoge“ vor.

 

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

No votes so far! Be the first to rate this post.

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Schreibe einen Kommentar